Unternehmer Michael Poschmann als Wirtschaftssenator berufen

Der Bundesverband mittelständischer Wirtschaft e. V. (BVMW) mit Sitz in Berlin hat Michael Poschmann, Geschäftsführer der Wessel Gruppe in Gelsenkirchen zum Senator berufen. Der Verband würdigt damit die unternehmerische Leistung von Michael Poschmann und seinen Beitrag als Unternehmer für die Gesellschaft.

Die Wessel Gruppe, ein Konglomerat aus Kliniken, Heimen und Hotels, sei ein vorbildliches Beispiel für den starken Mittelstand in Deutschland. Nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht. Das Unternehmen setzt sich für die Behandlung und Gesundung sowie die damit verbundene größtmögliche gesellschaftliche Teilhabe und Steigerung der individuellen Lebensqualität seiner Patienten und Bewohner ein. Der Verband freue sich, Michael Poschmann im Kreis der Senatoren begrüßen zu dürfen.

Michael Poschmann setzt sich für die Gestaltung der Zukunft des Deutschen Mittelstands ein

Michael Poschmann dankte für die Auszeichnung und das Vertrauen, das ihm mit der Verleihung entgegengebracht wurde. „Ich freue mich sehr über die ehrende Berufung und werde mich auch weiterhin für die Gestaltung der Zukunft des Deutschen Mittelstands einsetzen“, versicherte Michael Poschmann und wies auf die wichtige Verknüpfung von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hin.

Der BVMW ist die größte, freiwillig organisierte und branchenübergreifende Interessenvereinigung des deutschen Mittelstands in Deutschland, der im Rahmen seiner Mittelstandsallianz mehr als 550.000 Mitglieder mit elf Millionen Beschäftigten vertritt. Laut Verband gehören 230 Unternehmerpersönlichkeiten dem Wirtschaftssenat an, dessen politisches und gesellschaftliches Ansehen sich aus der Tatsache begründe, dass seine Unternehmen für etwa 1,1 Millionen Arbeitsplätze und rund 98 Mrd. EUR Jahresumsatz stehen.