Michael Poschmann gratulierte zum 20-jährigen Bestehen der DEGEMED

Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation ist die Stimme der Reha in Deutschland. Am 26. April feierte sie in der Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité ihr 20-jähriges Bestehen.

Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation ist die Stimme der Reha in Deutschland. Am 26. April feierte sie in der Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité ihr 20-jähriges Bestehen. Dr. Constanze Schaal, Vorstandsvorsitzende der DEGEMED, unterstrich in ihrer Rede die Aktualität der bei der Gründung der DEGEMED definierten Ziele: „Insbesondere drei Ziele, die schon damals bei der Ausarbeitung der Satzung zentral waren, stehen auch heute noch im Fokus: Die Sicherung des Stellenwerts der qualifizierten Reha mit einem klaren Bekenntnis zur Qualität als Markenkern, die Anerkennung der medizinischen Reha als gleichwertige Versorgungsform und die Interessenvertretung nach außen, vor allem auch im politischen Bereich.“

Schaal dankte allen, die sich über die Jahre in der DEGEMED engagiert haben: „Ohne Ihr Fachwissen und Ihren Einsatz wäre die kontinuierliche Entwicklung der DEGEMED zu einer starken Stimme für die Reha in Deutschland nicht denkbar gewesen.“

Hohe Qualität der DEGEMED

Michael Poschmann, Geschäftsführer der WESSEL GRUPPE gratulierte Dr. Constanze Schall zum Jubiläum und hob insbesondere die qualitativ hochwertige Arbeit der DEGEMED hervor.

Die zur WESSEL GRUPPE zählenden Kurpark-Klinik in Bad Nauheim und Kurklinik Allgäuer Bergbad sind nach den hohen Anforderungen der DEGEMED zur Erreichung einer kontinuierlichen Qualitätsentwicklung zertifiziert.

Dies wird von der DIOcert regelmäßig überprüft und bestätigt.

Lesen Sie hier mehr über den Festakt zum 20-jährigen Bestehen.

Tags:,